13.04.2018

Stash-Aufbau / Sockenpaare 25 + 26/2018

Alle Welt redet ja immer wieder im sog. Stash-Abbau - also vom Verbrauch der vielen Wolle, die man im Laufe der Zeit angeschafft hat. Das mache ich zwar auch, aber ab und zu muss man den Stash doch auch wieder auffüllen oder? Ich habe mal wieder bei meinfilati.de zugeschlagen (alle Garne von Lana Grossa) ....




Welche Projekte daraus werden? Ganz rechts und unten sind 3 Knäuel Sockenwolle. Daneben ein Knäuel von der Gomitolo 200, die mich beim stricken des Braidsmaid (siehe vorheriger Post) echt begeistert hat. Was daraus mal wird weiß ich allerdings noch nicht.

Dann wären da noch einige Knäuel Cool Wool Baby (100 % Merino) - 3 Stück in pink für das Bellrose-Tuch von Martina Behm und je 2 Knäuel in rauchblau und hellgrau für das Tuch Karnickel - ebenfalls eine Anleitung von Martina Behm. Beide Tücher sind natürlich schon angenadelt ;-)

Socken sind aber auch wieder fertig geworden.

Da wäre zunächst ein Paar für die Spendenkiste für Stricksocken für RheinBerg e.V. in Gr. 32/33. Ich habe hier Reste von handgefärbten Garnen verstrickt, denn für Kinderfüße kann es ja nie bunt genug sein.




Außerdem ist ein Paar Auftragssocken in Gr. 36/37 fertig geworden. Das Muster heißt "Mojo Light" von Katrin Klaffenböck und könnt ihr hier kostenlos herunterladen. Die Wolle ist von Opal.




Aktuell habe ich noch diverse Socken auf den Nadeln und natürlich die beiden neuen Tücher ....

05.04.2018

Sockenpaar Nr. 24/2018 und Braidsmaid ist auch endlich fertig

Ostern ist nun vorbei und momentan genieße ich eine Woche Urlaub. Die Tage verfliegen wie nix und bestimmt ist ganz schnell wieder Montag.

Ein Paar Socken für Männerfüße ist wieder für die Spendenkiste für Stricksocken für RheinBerg e.V. fertig geworden. Sie werden hoffentlich im nächsten Winter etwas Freude und warme Füße schenken.
Das Muster heißt "Fast Stinos" und könnt ihr hier kostenlos herunterladen. Die Wolle ist von Buttinette.




Am Montag fiel mir mein angefangener "Braidsmaid"-Schal (Anleitung von Martina Behm) in die Hände und ich hatte mir vorgenommen, ihn nun endlich fertig zu stricken. Angefangen hatte ich damit übrigens im Oktober 2017.

 Gestern abend war es endlich geschafft! Die letzten Reihen bzw. der vorletzte Mustersatz zogen sich mal wieder unendlich. Aber ich bin happy, denn der Schal ist wirklich schön geworden. Er ist sehr voluminös und kuschelig, dabei aber ganz leicht. Die kostenpflichtige Anleitung für "Braidsmaid" könnt ihr hier erwerben. Im strickmich!-Shop von Martina Behm kann man für kleines Geld auch eine gedruckte Anleitung erwerben - klick  

Die Wolle habe ich im letzten Jahr bei Lana Grossa gekauft - Gomitolo 200, sie besteht zu 50 % aus Schurwolle und 50 % Polyester, was den Schal besonders pflegeleicht macht. Kostenpunkt für das 200 g-Knäuel (ca. 700 m Lauflänge) ca. 17,95 Euro (z.B. bei meinfilati)

Nun hat sich ja endlich der Frühling angekündigt und ich muss wohl bis zum nächsten Winter warten, bis ich "Braidsmaid" endlich ausführen darf. Darauf freue ich mich jetzt schon. 

Falls ihr euch wundert, dass die Farben auf den Fotos unterschiedlich aussehen: Das obere Foto wurde ohne Blitz geschossen, das untere mit ;-)





Und was kommt als nächstes? Naja .... da liegen noch einige einzelne Socken, die dringend einen Zwilling benötigen. Das wird meine Arbeit in den nächsten Tagen sein.

29.03.2018

Sockenpaare 21 - 23/2018

Jaaaa, ich war fleißig und habe ein paar Socken-Wip's fertiggestellt ...

Letztes Jahr im Herbst gab es in der FB-Gruppe von Stricksocken für RheinBerg e.V. ein Gewinnspiel bei dem ich einen Strang handgefärbter Wolle gewonnen hatte. Dies allerdings mit der Bitte, daraus ein Sockenpaar für obdachlose Jugendliche zu stricken. Daraus war dieses Paar entstanden:




Den Rest habe ich jetzt noch zu Gumgum-Socken mit naturfarbener Wolle verarbeitet.




Ein ungleiches Paar für mich ist auch wieder fertig geworden. Jetzt habe ich ein paar Reste weniger und ein neues Sockenpaar in meiner Schublade ;-) Natürlich auch wieder in Gumgum-Technik gestrickt.



Ebenfalls in die Spendenkiste für Stricksocken für RheinBerg e.V. wandert dieses Paar. Ich habe den Rest von der roten Spendenwolle mit einem hellroten Garn zusammen verstrickt in NS 4.




20.03.2018

Sockenpaare 19 + 20/2018

Ich musste mal 2 Socken-Wip's fertigstellen ....

Für mich gibt es ein paar neue bunte Socken in Gumgum-Technik. Ich habe einfach blind in die Restekiste gegriffen und verstrickt, was mir in die Finger kam. Für mich kann es ja ohnehin nicht bunt genug sein. 




Für die Spendenkiste ist auch wieder ein Paar Damensocken in Gr. 40/41 fertig geworden. Das Muster heißt "Sunshineday No.1" - ich hatte es mir irgendwo heruntergeladen (kostenlos), finde die Seite aber leider nicht mehr :( In der Anleitung ist auch leider kein Name vermerkt.
Wolle ist von Buttinette.
  



13.03.2018

Sockenpaare 17 + 18/2018

Schon vor einiger Zeit (im Januar glaube ich) habe ich die rosaroten Socken mit der Opal-Wolle angenadelt. Selbst schuld wenn man sich nicht die kleine Abbildung auf der Banderole anschaut - ich hatte nämlich mit mehr rosa-rot gerechnet und nicht soviel beige. Aber egal, schön sind sie trotzdem geworden und ruhen jetzt in meiner Sockenschublade.
Ein Muster wollte ich bei diesem Farbverlauf nicht einstricken, das wäre wohl untergegangen. Aber Stinos waren mir auch zu langweilig. Also habe ich einfach rechts gestrickt und auf jeder Nadel die mittleren 3 Maschen links.




Für die Spendenkiste für Stricksocken für RheinBerg e.V. ist ein Paar Kindersöckchen fertig geworden. Hier habe ich einen Rest der handgefärbten Wolle von Frau Odersocke (siehe meine "Abendrot"-Socken) mit unifarbener roter Wolle von Buttinette "vergummelt". 




Aktuell habe ich noch Gumgum-Socken für mich auf den Nadeln, Auftragssocken in verschiedenen Größen und natürlich noch Spendensocken für Stricksocken für RheinBerg e.V. Mal schauen, was als nächstes fertig wird ...


07.03.2018

Sockenpaar Nr. 16/2018

Ich war mal wieder doppelfädig unterwegs. Dieses Sockenpaar ist aus Spendenwolle entstanden und wandert in die Spendenkiste für Stricksocken für RheinBerg e.V.




04.03.2018

Besuch von Mr. Ribbler

Schon März ... in 4 Wochen ist Ostern. Das geht mir einfach alles viel zu schnell 🙈 Hatten wir nicht gerade erst Weihnachten? Aber man sagt ja, dass die Zeit im Alter schneller verfliegt 😀

Ja, ich hatte Besuch. Mr. Ribbler war da! Ein treuer Freund, der mir stets mit Hilfe zur Seite steht. Ich hatte euch doch von meiner Häkel-Decke erzählt. Die war auch schon recht weit fortgeschritten - 1,30 m breit und 90 cm hatte ich schon hochgehäkelt. Dann nehme ich das Teil vorige Woche in die Hand, schaue es mir an und die Decke gefällt mir überhaupt nicht. Bunt sollte sie ja sein, aber irgendwie war sie mir viel zu bunt. Habe es leider versäumt, noch ein Foto davon zu machen. Da hilft nix - Mr. Ribbler muss ran! Hat gute Arbeit geleistet und jetzt liegen die Knäuel in der Restekiste und warten auf Verarbeitung. Wenn das mit meiner Gumgum-Sucht so weitergeht, könnten noch einige Socken daraus entstehen 😊

Wo ich gerade beim Thema Socken bin ... 2 Paar sind wieder fertig geworden.

Die Resteverarbeitung ist in vollem Gange. Ich habe hier mal mit dem 10 plus 4-Muster gestrickt. Das Muster von Sabine Baier (Stricksocken für RheinBerg e.V.) könnt ihr kostenlos herunterladen - klick, einfach nach unten scrollen.


Und meine ersten Gumgum-Socken sind nun auch endlich fertig. Es hat viel Spaß gemacht und die nächsten sind schon auf den Nadeln 😊 Über dieses Paar hat Schatzi sich schon riesig gefreut!


Aktuell habe ich mal wieder so einiges auf den Nadeln, unter anderem mal wieder ein Paar Herrensocken in der begehrten Größe 42/43 für die Spendenkiste ....



Counter