10.09.2016

Endlich mal wieder etwas fertig ;-) Da ich mal wissen wollte, wie lange ich für ein Paar Socken brauche, habe ich mir die Zeiten aufgeschrieben - insgesamt rd. 14 Stunden habe ich daran gearbeitet. Ganz schön lange. Aber ich finde es hat sich gelohnt.

Die Wolle kommt wieder von Opal - diesmal aus der Serie "Projekt Regenwald", die Farbe nennt sich "Marienkäfer". Hieraus hatte ich mir im vergangenen Jahr schon einen Schal gestrickt, ganz einfach glatt rechts. Die Seiten rollen sich ein wenig ein und so ist es mehr ein Accessoire als ein wärmender Schal. Aber sieht schön aus und ich habe ihn im letzten Winter oft getragen. Die Socken habe ich im sog. Kaffeebohnen-Muster gestrickt - die Anleitung dazu findet ihr hier. Auch hier habe ich wieder die Easy-Ferse gestrickt, dieses Mal allerdings glatt rechts. Gefällt mir nicht unbedingt besser als die kraus gestrickte Ferse, aber mache ich sicher wieder mal.




Nun macht meine "dumme" Angewohnheit, immer 2 Knäuel Sockenwolle von einer Farbe zu kaufen, auch endlich mal Sinn. Vielfach habe ich mehr als 1 Knäuel benötigt, um ein Tuch oder einen Schal zu stricken. Aber in meinen Schatzkisten lagern noch diverse Knäuel, die zu passenden Socken für einen Schal verarbeitet werden können.

Aktuell hatte ich angefangen, ein paar Socken mit dem Muster "Falscher Zopf" zu stricken - das Muster (Strickschrift) findet ihr hier. Das Tolle an diesem Muster ist, dass 1 Mustersatz aus 16 Maschen besteht und somit genau auf eine Nadel passt (bei 64 Maschen). Strickt man mit mehr oder weniger Maschen, müßte man sich das Muster ein wenig "umbasteln". Es ist ein ganz einfaches Rechts-Links-Muster, der Effekt ergibt sich aus überzogenen Abnahmen. Wirklich ganz einfach zu stricken.


Da ich von dieser Wolle auch 2 Knäuel habe, gibt es aus dem anderen Knäuel den neuen Schal von Martina Behm - den Hitchhiker Beyond.

Und dann wollte ich ja noch unbedingt das Muster "Broken Seed Stitch" ausprobieren (Anleitung ist hier zu finden; bei youtube habe ich aber auch diverse Videos dazu gesehen). Auch ein ganz einfaches Rechts-Links-Muster. Der Effekt entsteht durch die Verarbeitung von 2 Farben - einmal bunt und einmal uni. Somit auch ein tolles Muster zur Resteverarbeitung ;-)





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Counter