23.10.2016

Nun sind meine 4 Knäuel (nicht 3, wie ich dachte) von der Opal-Wolle ("Florist") endlich verarbeitet. Meine Socken habe ich ja schon präsentiert. Dazu gesellt sich noch ein Schal nach der Anleitung "Criss Cross" (kostenlos hier erhältlich; die beiden oberen Fotos) und ein leichter Schal namens "Trillian" nach einer Kaufanleitung von Martina Behm (unten links). Die Anleitung vom "Criss Cross" habe ich leicht abgewandelt, weil ich kein breites Tuch, sondern einen kuscheligen Schal haben wollte. Dazu habe ich etwas mit den Zu- und Abnahmen gespielt und das Ergebnis passt bequem zweimal um meinen Hals - der Winter kann also kommen ;-) Den Trillian habe ich entgegen der Anleitung (kraus rechts) in glatt rechts gestrickt, was mir so wesentlich besser gefällt.

Das "Criss Cross" habe ich nicht zum letzten Mal gestrickt. Die meisten Tücher und Schals werden kraus rechts gestrickt - finde ich zum einen nicht so schön und zum anderen extrem langweilig. Beim "Criss Cross" gibt es Patent-Reihen, die sich mit glatt rechten und linken Reihen abwechseln. So ging das stricken wirklich flott von der Hand.



18.10.2016

Nun sind sie endlich fertig - die farbenfrohen Socken zu meinem Zackenschal, den ich bereits im vorigen Jahr gestrickt habe.

Die Wolle ist von Opal (alte Serie "Sweet & Spicy 2"), verstrickt mit NS 2,5 ohne Muster. Ferse ist wieder Shadow-Wrap-Ferse und weil ich keine Bündchen mag auch wieder mit Rollrand ;-) Insgesamt habe ich 9 Stunden an den Socken gestrickt (ich werde immer schneller xD).


16.10.2016

Ein Paar Socken wurde wieder fertig ;-) Verwendet habe ich wieder Sockenwolle von Opal, die Farbkombi nennt sich "Florist", gestrickt mit NS 2,5 und der traumhaft einfachen genialen Schadow-Wrap-Ferse. Das Muster kann man leider nicht so gut erkennen, es nennt sich "Nadelstreifen" und gibt es kostenlos hier. Den Link zum Youtube-Anleitungs-Video für die Shadow-Wrap-Ferse habe ich unter "Schönes und Interessantes" hier eingestellt. 



Von dieser Wolle hatte ich insgesamt 3 Knäuel, vor einiger Zeit sehr günstig bei Ebay erstanden. Also stricke ich daraus noch einen passenden Schal nach diesem Muster 

Socken habe ich natürlich auch wieder angenadelt ;-) Einer ist schon fertig, beim zweiten bin ich immerhin schon beim Fußteil. Wolle kommt wieder von Opal aus der Serie "Sweet & Spicy 2". Da der Farbverlauf sehr bunt ist, habe ich hier auf ein Muster verzichtet.






Schon vor einigen Wochen hatte ich die Idee, Tischsets zu häkeln (oder vl. auch zu stricken). Meine Suche im Netz brachte leider nicht die zündende Idee. Also hatte ich das Thema schon wieder verworfen und mir vorgenommen, wieder welche zu kaufen. Dann fand ich ich einer FB-Gruppe ganz tolle gehäkelte Tischsets mit kleinen Grannys. Was für eine tolle Idee - so einfach! Wurde natürlich gleich ausprobiert ;-) Die einzelnen Grannys haben eine Größe von ca. 13 x 13 cm, gehäkelt habe ich mit dünner Baumwolle in NS 3. Insgesamt brauche ich dann pro Set 6 Grannys.

















05.10.2016

Heute möchte ich ganz kurz über den Zwischenstand meiner Socken berichten ....

Ich habe es geschafft und sehr erfolgreich die Shadow-Wrap-Ferse gestrickt - keine Löcher ... nirgends!! Die Übergänge zwischen den Fersen-Nadeln und den anderen beiden Nadeln sind einwandfrei. Die Maschen an den Übergängen habe ich fest angezogen, wie ich das sonst bei den Übergängen auch immer mache.

Diese Ferse kann ich wirklich nur empfehlen. Da ich selbst noch nicht so lange Socken stricke, bin ich der Meinung, dass sie auch abolut Anfänger-geeignet ist.

Den Link zur Youtube-Anleitung findet ihr im letzten Post.



03.10.2016

Die Socken-Ferse ....


treibt mich in den Wahnsinn! Vor etwa 14 Tagen habe ich mich abens hingesetzt und nach einer Anleitung von "nadelspiel" auf youtube (Anleitung hier) meine erste Käppchen-Ferse gestrickt. Ich war stolz wie Bolle, dass es auf Anhieb geklappt hat und habe gleich noch eine zweite - quasi zum üben - hinterher gestrickt. 

 
    
Die Socke auf dem oberen Foto habe ich dann zu Ende gestrickt - nur um festzustellen, dass diese mir viel zu groß ist :( Ich hatte nämlich 64 statt der bisher üblichen 60 Maschen aufgenommen. Warum auch immer. Fataler Fehler. Also beides wieder aufgeribbelt - und zwar komplett!

Es dauerte ein paar Tage bis ich mich endlich wieder aufraffen konnte. Da die Wolle auf dem oberen Foto ziemlich "wild" ist und ich kein großartiges Muster stricken wollte, habe ich mich für ein einfaches Hebemaschen-Muster entschieden (gefunden im Netz). Soweit ganz gut. Dann habe ich die Ferse gestrickt und als ich fertig war musste ich feststellen, dass ich an den Seiten vom eigentlich Käppchen Löcher habe! Ich hätte heulen können :( Anscheinend hatte ich bei den Abnahme-Maschen zu locker gestrickt. Als wäre das nicht genug hatte ich mich auch noch beim Muster 'verstrickt' :( Und wieder alles aufgeribbelt.


Nach einem Besuch in der Facebook-Gruppe "Socken stricken" las ich öfter von der "Shadow-Wrap-Ferse". Hm? Was ist das denn nun wieder? Die Bumerang-Ferse hatte ich ja auch schon erfolglos getestet (Löcher!!!) und jetzt wieder eine andere Ferse? Naja, kurzer Klick zu youtube und ein sehr gutes Anleitungsvideo gefunden (Shadow-Wrap-Ferse). Gestern abend nahm ich also ein Knäuel Sockenwolle aus meiner Restekiste und Nadeln und dann anhand des Videos diese Ferse gestrickt. Wow! Das klappt super und in der Tat gibt es keine Löcher an den Verbindungen zur 2. bzw. 3. Nadel und der Ferse. Ich bin total begeistert!

Ganz mutig habe ich dann wieder die Socke angenadelt und werde mal schauen, was jetzt daraus wird. Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, die Wolle wieder in die Kiste zu verbannen und etwas ganz anderes zu stricken (oder auch zu häkeln) falls das wieder in die Hose geht.

Und da wären dann noch wieder die Ufos ... Ich kann es ja einfach nicht lassen und muss immer wieder etwas Neues anfangen, wenn es mir gefällt. Die Tasche von Tanja Steinbach (Anleitung gibt es hier) hat es mir ja schon ganz lange angetan - allerdings scheute mich schon die Aufnahme von 212 Maschen am Anfang. Aber ich habe es durchgezogen bzw. aufgenommen und die ersten paar Reihen gehäkelt (mit NS 3). Währenddessen kam mir die Idee, dass man diese Tasche doch auch mit dickerer Wolle häkeln könnte, z.B. mit doppelfädiger Sockenwolle. Dann würde sie aber eventuell zu groß ... Also kurz ausgerechnet was man anders machen könnte und dann gleich losgelegt (mit NS 4). Beim suchen in der Restekiste fielen mir dann noch diverse Reste in die Hände, die für NS 3 zu dick und für NS 4 zu dünn waren. Ich weiß was ihr denkt und ihr habt Recht! Ich habe tatsächlich noch eine dritte Tasche angenadelt ..... Irgendwann werden sie fertig ....

 
Counter